Zeitung

Guten Tag zusammen,
 
hiermit teile ich Euch mit, dass wir uns im Vorstand dazu entschieden haben, die für den 27.03.2021 geplante Jahreshauptversammlung zu verschieben.
Die Entwicklung der Pandemie erschwert die Vorbereitung auf die Versammlung (Kassenprüfung, vorbereitende Vorstandsversammlung) sowie die eigentliche Durchführung unter den Bestimmungen der CoronaSchutzVO.
 
Wir hoffen auf Euer Verständnis und werden die Jahreshauptversammlung sobald durchführen, sofern dies wieder möglich ist.
 
Bis dahin verbleiben wir mit einem herzlichen Schützengruß sowie dem Wunsch, dass Ihr alle gesund bleibt!
 
St. Petri-Schützenbruderschaft 1830 Laar e. V.
-Geschäftsführer-
Björn Cüsters
Dilborner Straße 33
41372 Niederkrüchten
Tel.: 02163/4997861

Liebe Schützenbrüder,

unser Schützenbruder Friedel Erkes ist am 03.08.2020 im Alter von 86 Jahren verstorben. Friedel Erkes war seit 1960 Mitglied unserer Bruderschaft und hat als Offizier und Vorstandsmitglied über viele Jahre unsere Schützenbruderschaft repräsentiert. Für seine Verdienste um unsere Schützenbruderschaft wurde er 1994 mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet. Die Trauerfeier ist am Montag, 10. August 2020 um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Niederkrüchten. Im Anschluss an die Trauerfeier (ca. 11.00 Uhr) findet die Urnenbeisetzung auf dem Niederkrüchtener Friedhof statt. 

Quelle: Meine Woche vom 8. März 2019

Adi Grys (Mitte), Vorsitzender der Tafel Niederkrüchten und Kassierer Walter Bongartz (r.) freuten sich über die Spende der St. Petri Bruderschaft, die der 1. Vorsitzende Hubert Grieff (l.) übermittelte.

 

 Seit rund einem Jahr ist die Tafel Niederkrüchten nun ein eigenständiger Verein.

Die St. Petri Bruderschaft spendete jetzt 500 Euro für die Anschaffung eines dringend benötigten Kühlfahrzeuges. 

Gleich gegenüber dem Rathaus in Elmpt gibt die Tafel Niederkrüchten seit mittlerweile einem Jahr Lebensmittel des täglichen Bedarfs an sozial benachteiligte Menschen aus. Seit November 2016 war die Tafel Niederkrüchten zunächst als Ausgabestelle der Schwalmtaler Tafel tätig. Am 5. April 2018 wurde dann die Tafel Niederkrüchten als eigenständige Tafel gegründet.Der Niederkrüchtener Adi Grys wollte die Tafel in 2016 eigentlich nur ins Rollen bringen, nur „anschubsen“. „Dann wollte ich mich wieder zurückziehen“, erinnert sich der Rentner. Doch er blieb. Auch wenn das Ehrenamt für Grys als Vorsitzender zeitweise ein Vollzeit-Job ist, denkt er noch lange nicht ans Aufhören. „Was soll ich sagen? Es macht mir einfach richtig viel Spaß!“ Zahlreiche Supermärkte, Landwirte und Unternehmen im Umkreis stellen der Tafel regelmäßig Lebensmittel zur Abholung bereit. „In dieser Hinsicht rennen wir in viele offene Türen. Da können wir uns nicht beschweren“, betont Grys. Doch der gemeinnützige Verein muss auch laufende Kosten decken: Die Miete für die Ausgabestelle, die Unterhaltung der Fahrzeuge sowie Kosten für die Müllabfuhr müssen bezahlt werden. „Somit sind wir als Tafel immer auf Spenden angewiesen“, sagt der Vorsitzende. Aktuell benötigt die Tafel Niederkrüchten dringend ein neues Kühlfahrzeug, da der vorhandene Wagen langsam den Geist aufgebe. „Um die Kühlkette bei der Abholung der Lebensmittel nicht zu unterbrechen, brauchen wir ein Fahrzeug, auf das wir uns verlassen können“, erklärt Grys. Da kommt die Spende der St. Petri Bruderschaft mehr als gelegen: 500 Euro durften Grys und Kassierer Walter Bongartz nun entgegen nehmen. Die Bruderschaft aus Laar spendet regelmäßig für soziale Projekte. Die Tafel Niederkrüchten wurde nun zum ersten Mal bedacht. Im Februar nutzten durchschnittlich 74 Familien mit 180 Personen das Angebot der Tafel. Dennoch gebe es immer noch viele Bürger, die das Angebot nicht annehmen. „Manche Menschen trauen sich nicht, obwohl sie die Unterstützung in Form von Lebensmitteln gut gebrauchen könnten“, sagt Grys.

Liebe Schützenbrüder,

 

unser Schützenbruder und Generalfeldmarschall Friedhelm Mutzenbach ist am 27.06.2020 im Alter von 61 Jahren verstorben.

Friedhelm Mutzenbach war seit 1973 Mitglied unserer Bruderschaft und hat als Offizier über viele Jahre unsere Schützenbruderschaft repräsentiert. Für seine Verdienste um unsere Schützenbruderschaft wurde er 2008 mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

 

Die Trauerfeier ist am Montag, 13. Juli 2020 um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Niederkrüchten. Im Anschluss an die Trauerfeier findet die Urnenbeisetzung auf dem Niederkrüchtener Friedhof statt.

 

Ich bitte darum, an der Trauerfeier sowie an der Beisetzung zahlreich (unter Beachtung der Mindestabstände) und in Uniform bzw. in vollem Ornat teilzunehmen.